22.02.2022

Film und Gespräch

Das Experiment Rojava

„Seit mehr als 9 Jahren leidet die Bevölkerung in Nordsyrien Rojava unter den Folgen des fortwährenden Krieges in der Region. Unter enormen militärischen und politischen Druck zwischen dem „IS“ auf der einen, dem türkischen Staat auf der anderen Seite und den Resten des Assad-Regimes an der dritten Front, ist eine Alternative Form von Gesellschaft entstanden. Dabei folgt die Bevölkerung von Rojava der Idee einer selbstverwalteten und basisdemokratisch organisierten Region. Allerdings werden die Menschen vor existenzielle Herausforderungen gestellt.“

Mit freundlicher Genehmigung des Filmemachers Robert Krieg, der die Region persönlich bereiste, das Filmmaterial und Interviews machte, können wir den spannenden und eindrucksvollen Film zeigen.

Zur Kommentierung des Filmes und einem eigenen Bericht gewannen wir Frau Emine Gözen und
ihre Tochter Berfin Gözen. Frau Emine Gözen (Dipl.Sozialpädagogin) gehört dem Vorstand der Initiative für Frieden und Hoffnung in Kurdistan.

Sie reist einmal im Jahr in die Region, um Projekte gemeinsam weiterzuentwickeln.
Frau Berfin Gözen hat im Zuge ihres Soziologiestudiums ein Praktikum in Rojava gemacht und dort
5 Jahre verbracht. Ihre Schwerpunkte waren vor allem autonome Frauenprojekte.

Beginn: 19.00

Zur Anmeldung für den Filmabend mit Diskussion in der VHS Herford geht es hier.

TERMINE

< Februar 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28            

» Initiativenfonds
» Teamer*innenpool
» Newsletter
» Kontakt
» Impressum
» Datenschutz