07.03.2019

Vortrag

Rojava – Frühling der Frauen

Die „Initiative für eine Partnerschaft der Regionen Herford und Kobane (Nordsyrien) lädt gemeinsam mit den Gleichstellungsstellen aus Bünde, Enger, Herford, Hidden-hausen, Löhne und Vlotho und weiteren Organisationen zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema :

                          Rojava – Frühling der Frauen

ein. Die Referentin, die Theologin Daniela Nikisch (Berlin), wird im Rahmen des           

internationalen Frauentages am Donnerstag,7. März 2019,       

19.00 Uhr, im Kreishaus Herford,

Historischer Sitzungssaal,

über die Emanzipation der Frauen in Rojava (Nordsyrien), über das System der demokratischen Selbstverwaltung sowie über die religöse Vielfalt in dieser Region informieren.

Die Referentin berichtet von ihren Erlebnissen und Eindrücken anlässlich eines längeren Aufenthalts in Westkurdistan, einem Gebiet, deren Men-schen trotz mörderischer Angriffe von Seiten des Islamischen Staats (IS), dschihadistischer Terrorgruppen und der Türkei ein Projekt des demokra-tischen Föderalismus aufgebaut haben, welches für den Nahen und Mitt-leren Osten richtungsweisend sein kann.

Die Bevölkerung Rojavas entwickelten ein Modell des Zusammenlebens, das gleichberechtigte Selbstverwaltung und demokratische Mitbestim-mung von Ethnien, Religionen und Geschlechtern zum Ziel hat und unsere breite Unterstützung und Solidarität verdient, auch von uns im Kreis Herford.

Das Gesetz von 2014 stellt grundsätzlich Frauen und Männer gleich. Da-nach gelten für Frauen und Männer die gleichen Löhne und Arbeitsbe-dingungen. Alle wichtigen Positionen in Politik und Verwaltung werden jeweils von einem Mann und einer Frau besetzt.

Diese gesetzlichen Bestimmungen werden seit einigen Jahren mit Erfolg praktiziert. Leider hat der völkerrechtswidrige Überfall der Türkei auf Afrin im Frühjahr 2018, die dortige demokratische Selbstverwaltung zerschla-gen und durch eine Schreckensherrschaft ersetzt. Äußerungen des türki-schen Machthabers lassen befürchten, dass er dies auch im Nachbarkan-ton beabsichtigt.

Bedauerlicherweise findet der Freiheitskampf der Menschen Nordsyriens in deutschen Medien und Parlamenten kaum Beachtung. Im Gegenteil – es ist zu erwarten, dass demnächst wieder Waffen aus Deutschland an den NATO-Partner Türkei geliefert werden, um die demokratischen Strukturen in Rojava zu beseitigen und die Menschen durch eine türkische Gewaltherrschaft zu unterdrücken.

Unsere Veranstaltung dient der Information und Aufklärung, damit die Menschen in unserem Heimatkreis einen Eindruck von der Situation im Norden Syriens erhalten und mit uns für eine Partnerschaft mit den ver-folgten Bürgerinnen und Bürgern in Kobane eintreten.

 

Veranstaltende:

Initiative für eine Partnerschaft der Regionen Herford und Kobane/Nordsyrien* Gleichstellungsstellen aus Bünde, Enger, Herford, Hiddenhausen, Löhne und Vlotho*Herforder Bündnis für gerechten Welthandel*Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS*DGBKreisverband  Herford* GEW Kreisverband Herford*Naturfreunde Herford*Attac Herford*Initiative für Frieden und Hoffnung in Kurdistan e.V.*Verband der Ezidischen Frauen OWL*Bund religiöser Sozialisten Deutschlands/-Nord

 

TERMINE

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

» Initiativenfonds
» Spenden
» Newsletter
» Kontakt
» Impressum
» Datenschutz