08.09.2020

Gedenken beim Stadtspaziergang

Stolpersteine-Putzaktion in Herford

Stolpersteine reinigen - gegen das Vergessen

Treffpunkt 18h, Jakobikirche, Radewiger Str.12, 32052 Herford

In der Hansestadt Herford gibt es momentan 107 Stolpersteine für die durch die nationalsozialistische Diktatur ermordeten Jüdinnen und Juden, sowie 16 Stolpersteine für ermordete Herforder*innen aus dem politischen oder religiösen Widerstand, sowie zur Erinnerung an die Opfer der Euthanasiemorde. Rassismus gefährdet das vielfältige Zusammenleben aller Menschen in unserer Gesellschaft. Insbesondere nach dem rassistischen Anschlag in Hanau im Februar 2020 äußern Migrant*innen und von Rassismus Betroffene, dass sie sich nicht mehr sicher fühlen. Wir laden alle Interessierten ein, sich gemeinsam an die Menschen, die damals in Herford gelebt haben, zu erinnern und um über die Notwendigkeit des Erinnerns einerseits, sowie des solidarischen Miteinander-Lebens andererseits ins Gespräch zu kommen.

Auf dem Spaziergang werden die Stolpersteine gereinigt, Christoph Laue wird von den Opfern erzählen.

Eine Anmeldung ist nicht nötig, es wird jedoch um das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes gebeten.

Veranstalter*innen: Fachstelle NRWeltoffen im Kreis Herford in Kooperation mit Kuratorium Erinnern Forschen gedenken e.V., Musikschule Herford, Verein für Interkulturelle Begegnungen e.V., Integrationsrat der Hansestadt Herford, Jüdische gemein-de Herford-Detmold e.V. und Kurdisches Bündnis Integration & Vielfalt

Die Veranstaltung sollte bereits im Juni im Rahmen der Aktionswochen gegen Rassismus stattfinden. Wir freuen uns, dass dieser Theaterworkshop im Rahmen der Interkulturellen Wochen des Kreises Herford nachgeholt werden kann. Mehr Infos zu den Interkulturellen Wochen im Kreis Herford hier.

TERMINE

< September 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

» Initiativenfonds
» Spenden
» Newsletter
» Kontakt
» Impressum
» Datenschutz