04.11.2022

Rundgang und Gedenken

„Franziska Spiegel“ – eine Spurensuche

Lange Zeit verdrängt und nahezu vergessen ist das Schicksal von Franziska Spiegel mittlerweile eine vielfach beachtete Biografie einer Mitbürgerin jüdischen Glaubens in der Region. Wie kaum ein zweiter hat sich Dr. Norbert Sahrhage mit der Person und ihrem gewaltsamen Tod am 4. November 1944 auseinandergesetzt. Basierend auf seinen Ausarbeitungen lädt Stadtführer Jörg Militzer anlässlich des Jahrestages ihrer Ermordung zu einer Spurensuche an den letzten Wohnort der von SS-Schergen getöteten Ehefrau und Mutter ein.

Dabei wird sowohl der nur knapp vier Jahrzehnte umfassende Lebenslauf, aber mehr noch das letzte Lebensjahr in der vermeintlich sicheren Anonymität eines Ostwestfälischen Dorfes thematisiert. Und nicht zuletzt wird auf dem Weg – den Franziska Spiegel an jenem Samstagnachmittag gezwungenermaßen zwischen heimischem Kotten und der Stelle ihrer Ermordung zurücklegen musste – ihrer letzten Lebensminuten, sowie dem anschließenden Umgang mit ihren sterblichen Überresten und der Erinnerung an diese abscheuliche Tat gedacht.

 

Da dieser am Freitag, dem 4. November um 15:00 Uhr stattfindende Spaziergang großenteils über Feld- und Waldwege führt, sollten Interessenten an festes Schuhwerk denken.

Reservierungen werden ab sofort unter 05223 6530230 oder info@jabbelpott.de entgegengenommen.

TERMINE

< November 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

» Initiativenfonds
» Teamer*innenpool
» Newsletter
» Kontakt
» Impressum
» Datenschutz